Ambulante Gruppenmaßnahme (AGM)-Digital
Die „AGM-Digital“ ist eine Erweiterung unseres Angebotes der Ambulanten Gruppenmaßnahme (AGM), die wir im Zuge der Corona-Pandemie entwickelt haben. Es handelt sich dabei um ein virtuelles Angebot, welches mit Hilfe von zertifizierten Videoanbietern, vorrangig online stattfindet.

Aufgrund der herschenden Corona – Pandemie sind unsere Klient*Innen, welche an seelischen Beeinträchtigungen und/oder seelischen Beeinträchtigungen infolge von Sucht leiden noch mehr, als je zuvor, stark in ihrer Teilhabe am gesellschaftlichen Leben eingeschränkt. Aufgrund einer großen Infektionsangst bzw. Angst, dass sich Angehörige infizieren könnten und im schlimmsten Fall daran sterben könnten, kommt es zur Vermeidung von persönlichen Kontakten. Trotzdem verstärken die Kontaktbeschränkungen und Auflagen die psychische Symptomatik und daraus resultierend die Isolation in der Gesellschaft.

Durch die AGM-Digital können wir unseren KlientInnen, die sich aus persönlichen Gründen (durch die rapide Ausbreitung des Corona-Virus) nicht in der Lage fühlen, persönlich in der AGM zu erscheinen die Teilnahme auf virtueller Ebene ermöglichen und wirken damit einer Verschlechterung des Gesundheits-zustandes sowie einer drohenden Isolation entgegen.

Durch die regelmäßige virtuelle Betreuung im digitalen Rahmen werden unsere KlientInnen weiterhin bei der Einhaltung einer angemessenen Tagesstruktur u.A. durch feste Terminvorgaben unterstützt.

Diverse Übungen und Spiele sowie unterschiedliche saisonale Bastelarbeiten sollen die kognitiven und motorischen Fähigkeiten sowie die sozialen Kompetenzen unserer KlientInnen trainieren. Des Weiteren werden die Fähigkeiten im Bereich „Bildung/Umgang mit neuen Medien“ gefördert und unsere KlientInnen in der Handhabung und digitalen Teilhabe in der Gemeinschaft unterstützt.  Die kommunikativen Fähigkei-ten werden durch das aktive Einbeziehen der KlientInnen in den Ablauf und Aufbau der „AGM-Digital“ trainiert. Dieses Vorgehen soll unsere KlientInnen motivieren, sich aktiv in die Gruppe einzubringen, ihre Bedürfnisse zu äußern und ihr Interesse für Neues anregen.

Aktuelle Information:

An folgendem(den) Tag(en) ist der virtuelle Beratungsraum nicht besetzt: 

Dienstag 18.Mai 2021
  •  

     

Freitag 21.Mai 2021
  •  

     

Die „AGM-Digital“ findet zwei Mal wöchentlich statt:

Zu folgenden Zeiten ist der virtuelle Beratungsraum durch eine qualifizierte Mitarbeiterin besetzt:

Dienstag:    09.30 – 10.30
Freitag :      09.15 – 10.15    (ungerade KW)
ODER          12.00 – 13.00    (gerade KW)

Für die Teilnahme an der „AGM-Digital“ benötigen die Teilnehmer*Innen ein internetfähiges technisches Gerät (Smartphone, Tablet, PC…), welches über eine Kamera und ein Mikrofon verfügt.

Betreut wird die AGM-Digital durch eine Mitarbeiterin (M.A. /Therapeutische Soziale Arbeit), die u.A. eine Fortbildung zu digitalen Gruppenangeboten absolviert hat.

Bei Interesse nehmen Sie gerne mit Frau Meier Kontakt auf unter: s.meier@psinet-ev.de